Über mich

Herzlich Willkommen in meiner Kreativwerkstatt, der Küche. Ich freue mich, dass du zu mir gefunden hast.

Mein Name ist Madi. Ich bin 42 und mein Herzensmensch ist 21 Jahre alt.

Ich bin kein ausgebildeter Koch, sondern habe einen Abschluss als Bachelor of Arts (B.A.) und bin ausgebildete Bürokauffrau.

Essen ist für mich Genuss, was bekanntlich perfekt für das geistige Wohlbefinden ist.

Wilhelm von Humboldt sagte einmal „Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu verleihen mag.“

Wer kennt das nicht, den stressigen Alltag mit Familie, Arbeit und allem was noch so anfällt, bestehen zu müssen. Die heutige Zeit verlangt also viel von uns ab und da kommt das Kochen und Essen ins Spiel. Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, weshalb ich auch für meine Seele koche. Kochen bedeutet für mich loszulassen und sich nur auf das hier und jetzt zu konzentrieren.

Warum noch ein Foodblog?

Warum zuckerfrei? In unserer Familie gibt es Diabetes und leider auch Krebserkrankungen. Nachdem viel recherchiert worden ist, haben wir den Produkten mit Zucker den Kampf angesagt. Somit fanden wir Alternativen wie bspw. Eythrit und Kokosblütenzucker.

Was für meine Seele Balsam ist, sehen meine Hüften leider oft anders. Ich befinde mich seit meinem 16. Lebensjahr auf einer ständigen Gewichts-Achterbahn. Mal habe ich abgenommen, dann hält es für einige Zeit an und dann schmiegen sich die Kilos wieder an meinen Körper. So vergeht ein Jahr nach dem anderen. Ein ständiges auf und ab.

Aber was ist dann das Problem? Ist der Geist nicht willig?

Eine Antwort können die Neurowissenschaften geben. Unser Belohnungs- und Erwartungssystem, auch mesolimbisches System genannt, sorgt dafür, dass wir Menschen uns nach einer anstrengenden Arbeit belohnen. Unser menschliches Verhalten ist so geprägt, dass wir für die Erreichung eines Ziels eine positive oder negative Konsequenz erwarten. Erhalten wir eine positive Konsequenz, so wird unser Verhalten beibehalten. Mein Belohnungssystem rast quasi auf alle Produkte zu, welche als “figurunfreundlich, des Teufels Werke, böse Lebensmittel” oder ähnliches bezeichnet werden. Mein Gehirn, welches mein gesamtes Ich steuert, ist also wieder auf Verzicht getrimmt.

Wie ihr sicherlich wisst, kann eine Gewichtszunahme viele Ursachen haben. Zu 80% liegt es sicherlich an der Kalorienbilanz, welche oftmals überschritten wird. Aus diesem Grund stehen die Makronährwerte unter jedem Rezept, welche ihr als Anhaltspunkt nehmen könnt.

Es muss doch auch anders funktionieren! Gesundes Abnehmen bzw. Essen ohne Verzicht. Wie soll das denn bitte gehen?

Das versuche ich herauszufinden und aufzuzeigen. Mittlerweile werden eine Menge Produkte oder auch Rezeptideen zum Thema Lowcarb oder eiweißhaltige Ernährung angeboten. Doch wenn man sich damit beschäftigt, sind entweder eine Menge fragwürdiger Zutaten enthalten oder der Name verspricht mehr, als es zum Schluss wirklich ist.

Ich liebe Hausmannskost und einfache Gerichte, auf die ich nicht verzichten möchte. Mit ein paar Änderungen der Zutaten, kann eine Kalorien-, Fett- oder Zuckerbombe entschärft werden!

Wichtig ist immer, dass die Menge den Unterschied macht – Stichwort Kalorienbilanz.

Wie ist mein Blog aufgebaut bzw. wie koche oder ernähre ich mich?

Eine ausgewogene Ernährungsweise ist für mich wichtig, so dass ich nicht ständig auf Kohlenhydrate wie Nudeln, Reis oder Kartoffeln verzichten möchte. Meine “Kohlenhydrate + Eiweißgerichte” sind darauf aufgebaut, dass diese ca. 100 g Eiweiß und max. 100 g Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Kartoffeln und Reis enthalten. Die andere Hälfte meines Tellers wird immer mit Gemüse gefüllt.

Ich bin Flexitarier, welch Modewort, aber das bin ich schon seit über 35 Jahren. Auch hier möchte ich niemanden bekehren, sondern einfach das Kochen und dir Vorstellen, was ich gerne esse.

Wie ich oben schon erwähnt habe, verwende ich Eryhtrit (auch unter Xucker light bekannt). Ein Bild über die Vor- und Nachteile kannst du unter der Kategorie “Blog” finden.

Ich möchte hier nur Anregungen geben, so dass du die Produkte immer durch deine Lieblingsprodukte ersetzen kannst!

Warum fasse ich mich kurz und zeige mich nicht in meinen Videos?

Wir haben alle kaum Zeit! Zeit ist kostbar und diese möchte ich nicht mit langen Texten oder leerem Gerede ausnutzen. Hier geht es um unsere gemeinsame Leidenschaft – Kochen, Essen und Genießen, Anregungen holen. Also verzeiht mir bitte, dass ich gerne auf den Punkt komme und keine großartigen Geschichten verfassen werde.
Ab und zu werde ich in meinen Blogeinträgen zu Lebensmitteln etwas ausholen, um erklären zu können, was manche Lebensmittel bewirken können.

Ich würde mich freuen, wenn du ein paar Anregungen für dich finden kannst und einfach nur Spaß hast.

Was wird demnächst passieren?

Seit über 2 Jahren stelle ich für Freunde und Familie zuckerfreie Produkte, wie bspw. Senfe, Ketchups, Marmeladen und fermentierte Produkte her. Ab Dezember 2018 werde ich über Crowdfunding versuchen, Geld für eine eigene kleine Produktionsstätte zu erhalten. Drückt mir fest die Daumen und verfolgt das weitere Vorgehen.

Viele liebe Grüße Madi
(Nov 2018)