Ratataaaa – Gemüse fermentieren

Print Friendly, PDF & Email

Ratataaaa – Gemüse fermentieren ist ein einfaches Rezept, um Gemüse auf eine gesunde Art und Weise haltbar zu machen. Das Fermentieren kennt ihr beispielsweise in Form von Sauerkraut, Käse oder auch Kaffee. Insbesondere unser Darm freut sich über fermentierte Produkte. Fermentieren ist nicht nur gesund, sondern bereitet Freude als auch eine Zeitersparnis beim Kochvorgang.

Ich interessiere mich bereits seit zwei Jahren für das Fermentieren und habe bisher nur tolle Erfahrungen machen können. Wenn ihr nach der Fermentierungszeit von mindestens zwei Wochen euer Gals mit dem Ratataaaa öffnet, dann wird euch ein frischer Geruch entgegenströmen. Ich denke ständig, dass ich in einem Garten stehe und das Gemüse gerade frisch geernet habe.

Salz und Essig ist nicht unbedingt notwendig bei der Fermentierung, jedoch habe ich sehr gute Erfahrungen machen können.

Lasst uns noch eine letzte Frage klären. Warum ist Fermentation gesund? Zum einen kochen wir das Gemüse nicht. In diesem Glas passiert eine Art Kochvorgang, den für uns Milchsäurebakterien übernehmen. Diese Bakterien unterstützen wiedrum unsere Darmflora. Los gehts meine lieben Foodies.

Sonstiges

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 2 Minuten

Zutaten für 6 große 1 Liter Gläser

Zutaten

4 große Paprikaschoten (bunt)

2 mittelgroße Zucchini

3 große rote Zwiebeln

1 Aubergine

1 Porreestange

6 Liter Wasser

80 g Bio Apfelessig

20 g Salz

Ratataaaa – Gemüse fermentieren

Anleitung

Schritt 1

Gemüse abwaschen. Porree, Zucchini und Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Aubergine und Paprika in Würfel schneiden.

Schritt 2

Wasser mit Essig und Salz aufkochen und ein etwas abkühlen lassen. Es sollte nicht zu heiß in die Gläser gefüllt werden.

Schritt 3

Gläser im Backofen oder im Geschirrspüler (ohne Reinigungstabs) sterilisieren.

Schritt 4

Gemüse in die Gläser schichten. Mit Flüssigkeit komplett bedecken. Deckel mit einem sauberen Tuch abtrocknen und die Gläser fest verschließen.

Schritt 5

Die ersten zwei Tage lasst ihr die Gläser an einem hellen Ort stehen. Danach müssen die Gläser kühl und dunkel aufbewahrt werden. Nach zwei Wochen könnt ihr die Gemüsepfanne benutzen.

Guten Appetit.

Einkaufs-Empfehlungen – Partnerlinks Amazon

Ratataaaa – Gemüse fermentieren

Rezeptempfehlungen

Brokkoli Avocado Suppe

Speichert euch gerne das Rezept auf Pinterest ab. Hier findet ihr meine Pinnwände nach Themen sortiert: CookingForSoulGermany Pinterest. Habt ihr Fragen, dann stellt diese bitte auf Instagram.