Kürbis Quarkkuchen mit Leinsamen

Print Friendly, PDF & Email

Kürbis Quarkkuchen mit Gold Leinsamen. Leinsamen sind die deutsche Antwort auf Chiasamen. Gold Leinsamen sind mild und nussig im Geschmack. Sie enthalten 25,8 g Ballaststoffe auf 100 g. Mit 24 g/100 g Eiweiß sind sie auch eine gesunde Proteinquelle.

Das Kürbispüree muss zuvor gekocht werden. Der Kuchen enthält Erythrit, Gold Leinsamen, Magerquark, Kürbis und Dinkelmehl.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Eure Madlen

Kürbis Quarkkuchen mit Leinsamen

Allgemein

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Backzeit: 60 Minuten       

Kochzeit: 25 Minuten

Form: 26iger Backform (rund)

Kürbis Quarkkuchen mit Leinsamen

Zutaten

Kürbispüree

800 g Hokkaidokürbis (entkernt)

1 TL Zimt

1 Msp Kurkuma

150 ml Wasser

Teig

170 g Dinkelmehl

140 g Leinsamen (zu Mehl verarbeitet)

4 Eier (L)

150 g Butter (Zimmertemperatur)

40 g Erythrit

1 Msp Vanille oder Tonkabohne

Quarkmasse

4 Eier (L)

150 g Erythrit

1 kg Magerquark

10 g Johannesbrotkernmehl

1 Limette (Abrieb und Saft)

1 Msp Vanille

Anleitung

Schritt 1

Zutaten für das Kürbispüree in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur weichkochen. Wenn der Kürbis weich ist, Topf vom Herd nehmen und pürieren.

Schritt 2

Für den Teig Eier und Erythrit schaumig schlagen. Restliche Zutaten hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren. 2/3 des Teiges mit feuchten Händen auf den Boden der Backform drücken.

Schritt 3

Für die Quarkmasse Eier und Erythrit schaumig schlagen. Restliche Zutaten hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren.

Schritt 4

Einen EL Quark in die Mitte der Backform geben. Darauf einen EL Kürbispüree klecksen. Solange wiederholen bis keine Quarkmasse mehr vorhanden ist.

Schritt 5

Restlichen Teig als Streusel über die Quarkmasse geben. Bei 160 Grad Umluft 60 Minuten backen lassen.

Guten Appetit.

Einkaufs-Empfehlungen – Partnerlinks Amazon

Kürbis Quarkkuchen mit Leinsamen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT